STOP TTIP

Projektziel: Die Initiative forderte ein Ende der Freihandelsabkommen ‘TTIP’ und ‘CETA’.


Bezeichnung


Die Initiative forderte die Aussetzung der Verhandlungen ├╝ber das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) und einen Stopp der Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen Kanada und der EU (CETA).

Die Organisator*innen der Initiative sind gegen die Umsetzung von TTIP und CETA ein, da sie unter anderem der Meinung sind, dass die Abkommen eine Bedrohung f├╝r die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit darstellen. Au├čerdem forderten Sie ├╝ber die Initiative eine alternative Handels- und Investitionspolitik in der EU.


Aktive Organisationen



Zeitstrahl


  • Juli 2021: Die Initiative wird bei der EU Kommission registriert und die Unterschriftensammlung startet
  • Juli 2021: Die Initiative wird zur├╝ckgezogen

Wie kannst du helfen?

Quellen:


Ähnliche Projekte


  • One WASH

    ­ččó Das Projekt setzt sich f├╝r sauberes Trinkwasser, Toiletten und Sanit├Ąreinrichtungen in Uganda ein.

  • South Africa wins

    ­ččó Das Projekt schafft Trinkwasser- und Sanit├Ąreinrichtungen in Schulen in S├╝dafrika.

  • Meinungsfreiheit ist nicht verhandelbar

    ­ččí Es werden immer mehr Aktivist*innen von gro├čen Unternehmen verklagt, wenn Sie auf Missst├Ąnde aufmerksam machen. Diese Initiative fordert, dass solche sogenannten SLAPP Klagen in der EU verboten werden.

  • Gew├Ąhrleistung einer rechtm├Ą├čigen EU-Handelspolitik

    ­ččí Die Initiative m├Âchte erreichen, dass nur mit offiziell anerkannten Gebieten Handelspolitik betrieben wird.

  • Z├Ąhlt Bildungsausgaben nicht als Teil des Defizits!

    ­ččá Die Initiative forderte, dass geringe Bildungsausgaben in Mitgliedstaaten nicht zum nationalen Defizit gez├Ąhlt werden.

  • Wake up Europe!

    ­ččá Die Initiative forderte die EU auf, sich mit den anti-demotratischen Entwicklungen in Ungarn zu befassen.

Diese Seite wurde geschrieben von Our Only Home (2021-11-20)

Scroll to Top