ZĂ€hlt Bildungsausgaben nicht als Teil des Defizits!

Projektziel: Die Initiative forderte, dass geringe Bildungsausgaben in Mitgliedstaaten nicht zum nationalen Defizit gezÀhlt werden.


Projektbeschreibung


Die Initiative forderte,  dass Bildungsausgaben die unter dem 5-Jahres Durchschnitt der Eurozone liegen, bei der Berechnung des nationalen Defizits nicht mitgezĂ€hlt werden. Dies sollte dabei helfen, soziale Ungleichheit zwischen den Mitgliedstaaten zu verringern und mehr Chancengleicheit fĂŒr junge Menschen in der EU zu schafen. Die Initiative forderte außerdem die GewĂ€hrleistung angemessener und geeigneter Infrastruktur fĂŒr hochwertige Bildung in der gesamten EU. Die Initiative sammelte nicht genug Unterschriften und war daher nicht erfolgreich.


Zeitstrahl


  • August 2013: Die Initiative wird bei der EU-Kommission registriert und die Unterschriftensammlung beginnt
  • August 2014: Ende der Unterschriftensammlung; Sammlung erfolglos

Wie kannst du helfen?


Ähnliche Projekte


  • One WASH

    🟱 Das Projekt setzt sich fĂŒr sauberes Trinkwasser, Toiletten und SanitĂ€reinrichtungen in Uganda ein.

  • South Africa wins

    🟱 Das Projekt schafft Trinkwasser- und SanitĂ€reinrichtungen in Schulen in SĂŒdafrika.

  • Meinungsfreiheit ist nicht verhandelbar

    🟡 Es werden immer mehr Aktivist*innen von großen Unternehmen verklagt, wenn Sie auf MissstĂ€nde aufmerksam machen. Diese Initiative fordert, dass solche sogenannten SLAPP Klagen in der EU verboten werden.

  • GewĂ€hrleistung einer rechtmĂ€ĂŸigen EU-Handelspolitik

    🟡 Die Initiative möchte erreichen, dass nur mit offiziell anerkannten Gebieten Handelspolitik betrieben wird.

  • ZĂ€hlt Bildungsausgaben nicht als Teil des Defizits!

    🟠 Die Initiative forderte, dass geringe Bildungsausgaben in Mitgliedstaaten nicht zum nationalen Defizit gezĂ€hlt werden.

  • Wake up Europe!

    🟠 Die Initiative forderte die EU auf, sich mit den anti-demotratischen Entwicklungen in Ungarn zu befassen.

Diese Seite wurde geschrieben von Our Only Home (2021-11-27)

Quellen:

Scroll to Top